Going International

Yes, yes, yes! I finally got it going. Not that it is completely up and running, but the first steps have been taken and here it is, the MareNostrum.ws blog in English.

So, there is a lot to tell. Well, first of all, welcome and keep checking my webpage www.MareNostrum.ws, because very soon there will be the important pages also in English.

The news for 2006 were my full cave diver certification and the purchase of the complete full cave diver equipment which allows me now to guide you through the wonderful cenotes here. You have not heard about cenotes? Well, simply check the WWW, there are tons of information to be found there, so I am not going to repeat the common knowledge, but they are beautiful, unique, my favourite and the reason why I continue to stay here. If you require personal information, simply contact me through Christine@Marenostrum.ws and I will give you more detailed information.

Of course, I am still diving the ocean. Last year’s weather has just been excellent, no hurricane landfalls, few days with heavy winds, good visibility. Only lately, the bullsharks had not been seen that often than the other years, but we have loads of turtles, mostly hawksbills, sometimes the green turtle and very rarely also the loggerhead turtle. Even after two years extensive diving here, I still enjoy and am still surprised by the wonders the Caribbean has to offer.

A couple of months ago, I finally moved into my cosy apartment and now have permanent internet access, well, what you can tell permanent here in Mexico. Often the whole net crushes down and I do never know when I will be online again. But normally I can be reached through skype or email and will check both in the evening at about 5:30 pm.

Don’t let me wait too long to go diving with you!

Ein guter Start ins Neue Jahr

Endlich ist es nun soweit. Alle Feiertage und Geburtstage sind um und ich finde endlich Zeit, mich einmal meiner Seite zu widmen. Als erste Neuigkeit findet ihr nun einen Blog – na ja, hier werde ich sporadisch über Neues berichten und jeder kann auch einen Kommentar abgeben. Bin mal gespannt, wie ich das so hinbekomme.

2006 war ein gutes Jahr! Gutes Wetter mit sehr oft idealen Bedingungen zum Tauchen im Meer, die Hurrikan- season hat es sehr gut gemeint und fast kein Sturm ist überhaupt in der Region an Land gegangen. Ich habe seit einigen Monaten mein full cave diver Brevet und auch meine komplette Höhlentauchausrüstung und bereits über 100 Tauchgänge in den wunderschönen Cenoten hier absolviert. Es ist einfach fantastisch und ich bin absolut begeistert. Was ihr wisst noch nicht, was Cenoten sind? Einfach unter dem Reiter „wasser“ nachsehen. Übrigens stört es uns nicht, wenn mal etwas mehr Wind weht oder wenn es regnet, wir können zu fast jeder Wetterlage in die Cenoten fahren und die Sichtweiten sind immer 60m plus. Einfach gigantisch, ich komm mir wie ein kleiner Kosmonaut vor.

Ausserdem bin ich seit ein paar Monaten in einem super süssen Apartment und habe permanenten Internetzugang – soweit man in Mexiko von permanent sprechen kann, denn relativ oft bricht das Internetnetz zusammen. Ich bin auch über skype online und man kann mir natürlich per email erreichen, was aufgrund der Zeitverschiebung nach Europa am günstigsten ist; so kann ich in aller Ruhe am Abend die mails beantworten und ihr findet am nächsten Morgen eure Antwort. Meist bin ich ab 17:30 Ortszeit Mexiko zuhause, das heisst, MEZ 0:30 des folgenden Tages.  

Natürlich gehe ich nach wie vor im Meer tauchen. Die Sichtungen von Bullenhaien sind nicht so zahlreich wie in den vergangenen Jahren, aber dafür haben wir nach wie vor eine Vielzahl von Schildkröten, zumeist die Echte Karettschildkröte, jedoch auch machmal Grüne Schildkröten – ich weigere mich sie Suppenschildkröten zu nennen – und ganz selten auch die Unechten Karettschildkröten, die man aufgrund ihres grossen Kopfes relativ einfach erkennen kann. Kürzlich bin ich an unserem Wrack auf eine Schule Barrakudas von ca. 40 kapitalen Exemplaren gestossen. Die Barrakudas sind dort eigentlich immer zu finden, aber diese Schule war wirklich einmalig. Selbst nach 2 Jahren intensivem Tauchen bietet die Natur hier immer noch Neues für mich und der interessierte Naturalist kann wirklich erlebnisreiche Tauchgänge erleben.

Gute Luft an alle und viele schöne Tauchgänge und lasst mich nicht zu lange warten, bis ihr mich besuchen kommt.