Reklamationsbearbeitung

diese Email habe ich als letze Massnahme, weil ich keine Idee mehr hatte, was ich sonst noch unternehmen könnte, am 19.09.2012 losgeschickt, darin wurde Fr. Tangerer direkt und der Verkauf von Camaro angeschrieben. Während eine Lesebestätigung aus dem Verkauf bereits am 03.10.2012 eintraf, habe ich heute von der email von Fr. Tangerer eine Lesebestätigung erhalten. Für eine Beantwortung meiner email oder Bearbeitung meiner Reklamation hat sich aber offensichtlich keiner zuständig gefühlt.

Kundenservice in seiner negativsten Ausprägung. NEIN zu Camaro
————————————

Liebe Frau Tangerner,

wir hatten das Vergnügen uns in Düsseldorf 2011 anlässlich der Boot persönlich kennenzulernen und ich habe mich sehr gefreut, dass Sie mir damals die Möglichkeit gegeben hatten, mein Feed-back direkt auf Management- Ebene abgeben zu können.

Zur kleinen Erinnerung: Ich arbeite als Tauchlehrer in Playa del Carmen, Mexiko und gehe daher fast täglich tauchen.
Im März 2010 habe ich mir durch ihren Distributor für Mexiko, Azul Sin Limites (AsL), einen Camaro Neoprenanzug Hydronomic 7mm gekauft. Diesen habe ich ihm Wechsel mit einem Anzug einer anderen Marke getaucht.
Bereits nach kürzester Zeit gab es jedoch am Neopren extreme Verschleissspuren und auch das Neopren ist innerhalb weniger Wochen merklich geschrumpft.
Ich habe dies dann bei AsL reklamiert und den Anzug zurückgegeben, damit ich einen Austausch- Anzug erhalte. Damals war dafür noch H.r Peter Broger zuständig. Seinen Aussagen nach wäre das Problem von Camaro erkannt geworden, jedoch gäbe es Probleme mit der Liefersituation, so dass weder von Camaro Österreich noch USA in nächster Zukunft Anzüge zu erwarten gewesen wären. Auf der Messe im Januar 2011 habe ich mit Ihnen dann die Problematik besprochen und Sie haben mit mündlich den unbürokratischen Austausch des Anzugs zugesagt.
Mit dieser Information kam ich dann zurück und habe dies an Herrn Broger weitergeleitet, der jedoch immer noch sagte, dass die Liefersituation schlecht aussieht.
Seit Herr Broger nicht mehr mit AsL arbeitet, ist die Situation noch schlimmer geworden, da besagte Firma inzwischen vor Ort kein Lager mehr hat, die Mitarbeiter offensichtlich nur in Teilzeit arbeiten und weder auf Telefonate noch Emails reagieren. Die Zentrale von AsL in Guadalajara wurde von mir mehrmals angeschrieben und die Reklamation geschildert und ich habe mehrere Lösungsmöglichkeiten vorgeschlagen, jedoch kam auch hier nie eine Antwort. Immer wurde mir zugesagt, dass man mit der Geschäftsleitung spricht und wieder auf much zukommt und so zieht sich das dann das eine um das andere Monat hin. In Mexiko gehen alle Uhren sowieso langsamer und die Liefer- und Zollprobleme sind tatsächlich bekannt und ich war immer bereit, geduldig zu sein. Hier wird offensichtlich jedoch meine Gutmütigkeit ausgenützt.

Nun sehe ich auf der Internetseite von Camaro, dass für Mexiko kein Händler mehr genannt ist, offentsichtlich wurden die Probleme mit AsL richtig erkannt und die Geschäftsbeziehungen eingestellt. Was mache ich nun mit meiner unerledigten Reklamation? Gibt es von Ihrer Seite noch Möglichkeiten, auf die Geschäftsführer von AsL positiv einzuwirken, dass sie mir entweder mein Geld zurückerstatten oder mir erlauben, andere Waren mit gleichen Wert einzukaufen? Was können Sie sonst noch vorschlagen?

Bitte zögern Sie nicht, mich anzuschreiben, wenn Sie weitere Details benötigen, anbei die Rechnung und zwei Fotos der Schäden (ich habe noch mehr, jedoch wird die Datenmenge zu gross). Ich bedanke mich im voraus für Ihre Zeit und die Unterstützung.

Mit freundlichen Grüssen

Christine Loew
PADI IDCS
TDI Cave Instructor
Playa del Carmen, Mexico
info@diving-caves.com
christineloew@gmx.de